Schriftgröße kleiner normal größer

Wie können wir Ihnen helfen?

stoerer 30 jahre landesschule 250 1In der ASB-Landesschule NRW werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Rettungsdienst und die anderen, vielfältigen Dienste des ASB aus- und fortgebildet, Ausbilder für die Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe geschult, sowie Tagungen und Seminare durchgeführt. Das Haus steht auch externen Gästen für Hotelübernachtungen, Versammlungen oder Lehrgänge zur Verfügung.

Auf diesen Seiten geben wir Ihnen einen Überblick über unser Seminarangebot und die Möglichkeit, sich für einzelne Veranstaltungen anzumelden.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!
Das Team der ASB-Landesschule NRW
.


Aktuelle Nachrichten

fsj-plakat-asb-nrw-2009-195Menschen helfen und eigene Fähigkeiten entdecken

Wer die schulpflichtige Zeit hinter sich gebracht und das 26. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, kann ein FSJ leisten. FSJ’ler arbeiten ganztägig in Einrichtungen des ASB, lernen interessante soziale Tätigkeitsfelder kennen und sammeln viele praktische Erfahrungen.
Der ASB Nordrhein-Westfalen bietet in zahlreichen Städten und Regionen FSJ-Stellen an. Ein FSJ bietet die Möglichkeit, sinnvoll Hilfe zu leisten und dabei eigene Talente und Fähigkeiten zu entdecken. Mögliche Einsatzgebiete sind unter anderem die Mobilen Sozialen Dienste, Essen auf Rädern, Kinder- und Jugendhilfe, Rettungsdienste und die Stationäre Altenhilfe. Begleitseminare ergänzen die praktische Arbeit.
Übrigens: Das FSJ wird von vielen Hochschulen als Wartezeit für einen Studienplatz anerkannt und gilt als Vorpraktikum für bestimmte pädagogische oder sozialpflegerische Ausbildungen. Für zukünftige Bewerbungen kann das „qualifizierte Arbeitszeugnis" über Tätigkeit und Dauer Gold wert sein und für anerkannte Kriegsdienstverweigerer ist das FSJ eine interessante Alternative zum Zivildienst.
Weitere Informationen
hier auf dieser Website oder bei der Landesgeschäftsstelle des ASB Nordrhein-Westfalen unter Telefon 0221-949707-0 und E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

asb-aktuell-comp195Wöchentliche Fernsehsendung des ASB in NRW auf Center TV

 

Mit Berichten über den ASB-Hausnotruf, gedreht beim ASB Köln, und das Brühler ASB-Jugendkulturzentrum „Passwort Cultra" des ASB Erft-Düren startet am 22. Februar 2010 die regelmäßige Sendungsreihe „ASB Aktuell“ auf Center TV.
Der ASB Nordrhein-Westfalen informiert immer am frühen Montagabend in Kooperation mit den ASB-Verbänden aus Bergisch-Land, Bonn/Rhein-Sieg, Erft/Düren und Köln über aktuelle Themen aus seinem Hilfs- und Serviceangebot. Die erste Staffel der 15-minütigen Sendung hat 26 Folgen, läuft also ein halbes Jahr lang. Themen sind unter anderem der Hausnotruf, ambulante Pflegedienste, Kinder- und Jugendprojekte, Veranstaltungen und Erste-Hilfe-Maßnahmen. Die Moderation hat Angela Knobloch übernommen.
Ausstrahlungstermin von „ASB Aktuell“ ist montags um 17:45 Uhr kurz vor dem beliebten „Rheinzeit“-Magazin. Wiederholt wird die ASB-Sendung dann nochmals am Montag um 22:45 Uhr, dienstags um 02:45 Uhr, 10:45 Uhr und 13:45 Uhr und samstags um 11:45 Uhr (Änderungen vorbehalten). Empfangbar ist Center TV über Kabel, das Sendegebiet ist der Großraum Köln/Bonn. Der Center TV-Programmplan kann unter www.center.tv abgerufen werden.
Tipp: In der Center-TV-Mediathek können alle „ASB Aktuell“-Sendungen direkt nach der Erstausstrahlung zeit- und ortsunabhängig angeschaut werden. Die Online-Videothek von "ASB Aktuell" finden Sie direkt hier.
Programmvorschau: In der zweiten ASB-TV-Sendung am 01. März 2010 wird der Zivildienst beim ASB Bergisch Land, die neue iPhone-Applikation zur Ersten Hilfe vom ASB Bonn-Rhein/Sieg und der Spendenmalwettbewerb des ASB-Projekts „Sozial macht Schule“ vorgestellt.

karneval-195Karneval in Nordrhein-Westfalen und anderswo

 

Jetzt ist wieder die Zeit der roten Pappnasen, Strüßjer und Kamelle!

Der ASB Nordrhein-Westfalen wünscht allen Närrinnen und Narren eine schöne Karnevalszeit. Auch wenn die Wetteraussichten nicht so toll sind: Wir haben den Sonnenschein im Herzen!

Allen Samariterinnen und Samaritern, die an den jecken Tagen im Einsatz sind, wünschen wir eine möglichst ruhige und stressfreie Zeit!

nrw-hilft-haiti-pk-20-01-2010Gemeinsames Spendenkonto eingerichtet

 

Zusammen mit zehn nordrhein-westfälischen Hilfsorganisationen haben Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und Integrationsminister Armin Laschet am 20. Januar 2010 in Düsseldorf die Spendenaktion der Landesregierung „Nordrhein-Westfalen hilft Haiti“ vorgestellt.
Die Aktion möchte möglichst viele Menschen in NRW ermuntern, die Opfer des verheerenden Erdbebens am 12.01.2010 in Haiti zu unterstützen. Mit dem Bündnis und dem gemeinsamen Spendenkonto soll dafür Sorge getragen werden, dass das gespendete Geld schnell und effektiv dort ankommt, wo es ankommen soll. Das Land Nordrhein-Westfalen stellt eine Soforthilfe in Höhe von 300.000 Euro bereit.
Die Hilfsorganisationen sind bereits mit verschiedenen Maßnahmen im Einsatz. So hat der Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland unter anderem ein Emergency Health Kit für eine Gesundheitsstation in Jimani an der Grenze zu Haiti zur Verfügung gestellt und 50.000 Euro Soforthilfe aus dem ASB-Nothilfefonds freigegeben.
Die teilnehmenden Organisationen sind action medeor, Arbeiter Samariter Bund, CARE Deutschland e.V., Deutsche Welthungerhilfe e.V., HELP - Hilfe zur Selbsthilfe e.V., Kindermissionswerk „Die Sternsinger“, Kindernothilfe, Malteser, MISEREOR und UNICEF.
Spendenkonto:
Sparkasse Köln Bonn
Konto-Nummer 123 44
Bankleitzahl 370 501 98
Stichwort: NRW hilft Haiti
Das Bild zeigt (v.l.n.r.) Edith Wallmeier von der Auslandshilfe des ASB Deutschland zusammen mit NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und NRW-Integrationsminister Armin Laschet bei der Pressekonferenz am 20.01.2010 in Düsseldorf.
Foto: Staatskanzlei/Ralph Sondermann

welt-aids-tag-2009250.- Euro für den guten Zweck gesammelt

 

Am Welt-Aids-Tag 2009 waren viele Bürgerinnen und Bürger in Köln bei der großen Solidaritäts- und Spendensammelaktion zugunsten der Aidshilfe Köln unterwegs. Sie verteilen rote Schleifen und Infomaterialien und sammeln Spenden für die wichtige Präventionsarbeit. Die Aktion unterstützten auch FSJ´ler des ASB Nordrhein-Westfalen. Die jungen Leute sammelten insgesamt 250,-Euro, die der Arbeit der Aidshilfe Köln und von HIV und Aids Betroffenen zugute kommen.
Der Welt-Aids-Tag wurde erstmals im Jahre 1988 ausgerufen. Und seit über 20 Jahren hat der Welt-Aids-Tag nicht an Bedeutung verloren. Jährlich sterben weltweit annähernd 2.000.000 Menschen an den Folgen von Aids, 33.000.000 sind mit HIV infiziert. Auch in Köln ist der Kampf gegen die Immunschwächekrankheit noch lange nicht gewonnen. Alleine im letzten Jahr ist durchschnittlich jeden zweiten Tag eine Person positiv auf HIV getestet worden.
Mehr Infos unter www.aidshilfe-koeln.de

ASB-Landesschule NRW | Carl-Schurz-Straße 191 | 50374 Erftstadt
Telefon: 02235-92728-0   |  Fax: 02235-92728-29
E-Mail: landesschule@asb-nrw.de |  Internet: www.asb-landesschule-nrw.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign