Schriftgröße kleiner normal größer

Wie können wir Ihnen helfen?

stoerer 30 jahre landesschule 250 1In der ASB-Landesschule NRW werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Rettungsdienst und die anderen, vielfältigen Dienste des ASB aus- und fortgebildet, Ausbilder für die Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe geschult, sowie Tagungen und Seminare durchgeführt. Das Haus steht auch externen Gästen für Hotelübernachtungen, Versammlungen oder Lehrgänge zur Verfügung.

Auf diesen Seiten geben wir Ihnen einen Überblick über unser Seminarangebot und die Möglichkeit, sich für einzelne Veranstaltungen anzumelden.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!
Das Team der ASB-Landesschule NRW
.


Aktuelle Nachrichten

OstergrußNachts

Des Nachts im Traum auf grünem Rasen
beschenken Paul die Osterhasen.
Zwei Eier legen sie gewandt
ihm auf den Arm und unter die Hand.
Am Himmel steht der Mond und denkt:
Ich werde nicht so schön beschenkt.

Christian Morgenstern
(1871-1914)

Die ASB-Landesschule NRW wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen frohe und erholsame Ostertage!

asb-jahresempfang-2011-497Sylvia Löhrmann, Stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, würdigt nachhaltiges Engagement des ASB für das Bürgerschaftliche Engagement

Unter seinem Motto „Aktiv. Solidarisch. Beherzt.“ hatte der ASB Landesverband Nordrhein-Westfalen am 02. April 2011 zu seinem traditionellen Jahresempfang in den Robert-Schumann-Saal des Museum Kunstpalast in Düsseldorf eingeladen. Ca. 200 Gäste aus Verbänden, Ministerien, Parlamenten, Verwaltungen, Institutionen und Organisationen waren gekommen.
In seiner Eröffnungsrede führte Dr. Georg Scholz, Landesvorsitzender des ASB Nordrhein-Westfalen, aus, dass der ASB in NRW in seinen Arbeitsbereichen, etwa im Katastrophenschutz, den Rettungs- und Sanitätsdiensten und den sozialen Diensten, auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurückblicken könne. Diese Erfolge gelte es zu festigen und auszubauen. Herausforderungen für die Zukunft wären unter anderem das Landesrettungsdienstgesetz, die Einführung des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) und der Fachkräftemangel im Pflegebereich.
Sylvia Löhrmann, Stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, war Gastrednerin des Jahresempfangs. Sie würdigte das nachhaltige Engagement des ASBs für die Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements. Die Aktivitäten von Hilfsorganisationen wie dem ASB wären wichtig für das Funktionieren einer sozialen und gerechten Gesellschaft. Dr. Scholz dankte Ministerin Sylvia Löhrmann für ihre Ausführungen und überreichte ihr einen Erste-Hilfe-Koffer.
Die Weiterentwicklung von Diensten und das Initiieren von neuen Projekten ist dem ASB ein wichtiges Anliegen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden daher innovative Initiativen und Dienstleistungen von drei ASB-Verbänden unter der Moderation von Landesgeschäftsführer Dr. Stefan Sandbrink durch den ASB Nordrhein-Westfalen gewürdigt:
Dies waren zum einen die Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz des ASB Bergisch Land. Leitgedanke der Einrichtung ist, dass Menschen mit Demenz einen Ort brauchen, an dem sie in ihrer `eigenen Welt´ leben können. Der ASB Bergisch Land hat seit Februar 2010 zwei ambulant betreute Wohngemeinschaften in einer Doppelhaus-Villa in Bergisch-Gladbach eingerichtet. Stellvertretend für alle am Wohnprojekt beteiligten Personen wurden Hausleiterin Thaddäa Cucchiara, Pflegedienstleiterin Jutta Bauer-Knitter, Alltagsbegleiterin Antje Waßerburger und die Geschäftsführerin des ASB Bergisch Land, Anne Paweldyk, geehrt. Die Laudatio hielt die ASB-Vizepräsidentin MdL Britta Altenkamp.
Geehrt wurde auch die Aktion „Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler“ der Arbeiter-Samariter-Jugend Ruhr. Die jungen Samariterinnen und Samariter bieten seit 2009 Berufsberatung auf Augenhöhe für Schüler an. Die ASJ´ler vermitteln Praktikumsplätze, beraten beim Verfassen von Lebensläufen und geben Tipps für einen erfolgreichen Verlauf von Bewerbungsgesprächen. Geehrt wurden Diplom-Pädagoge Henning Handschke, Jugendsekretär der ASJ Ruhr, und Michael Vohwinkel, Vorsitzender der ASJ Ruhr, durch ASB-Präsident Prof Dr. Michael Stricker.
Eine Würdigung erfuhr auch die Motorradstaffel des ASB Dortmund: Beim ASB Dortmund sind die Rettungsassistenten seit 2010 auch auf dem Motorrad im Einsatz. So kommen sie bei einem Notfall in schwierigen Verkehrssituationen zügig zum Einsatzort und können schnell helfen. Die Ehrung erhielten stellvertretend für die bei der Motorradstaffel Aktiven Christoph Hardt, ehrenamtlicher Leiter der Motorradstaffel des ASB Dortmund, und Oliver Heinicke, stellvertretender ehrenamtlicher Leiter. Laudator war ASB-Vizepräsident MdL Dr. Stefan Berger.
Auch für kurzweilige Unterhaltung war beim Empfang gesorgt: Maria Grund-Scholer und René Steinberg präsentierten Ausschnitte aus der „WDR-Radiosatire live on Stage“.
Der Wasserrettungsdienst des ASB Region Düsseldorf und die Motorradstaffel des ASB Dortmund stellten sich und ihre Arbeitsgeräte und -fahrzeuge im Außenbereich des Veranstaltungsortes vor. Der Sanitätsdienst wurde dankenswerterweise vom ASB Region Düsseldorf übernommen.
Das Bild zeigt Samariterinnen und Samariter vom Wasserrettungsdienst des ASB Region Düsseldorf zusammen mit ASB-Landesgeschäftsführer Dr. Stefan Sandbrink (2.v.l.), ASB-Landesvorsitzender Dr. Georg Scholz (4.v.l.), die Stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann (5.v.l), ASB-Präsident Prof. Dr. Michael Stricker (5.v.r.), ASB-Landesvorstandsmitglied Uwe K. Kollmann, (3.v.r.) und Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und
Katastrophenhilfe (2.v.r.)
Foto: Michael Schuff

adh-spendenaufruf-281Helfen Sie helfen!

Ein verheerendes Erdbeben mit der Stärke 8,9 hat den Nordosten Japans am 11. März 2011 erschüttert. Ein gewaltiger Tsunami überrollte die Küstenstädte und ein Nachbeben richtete weitere schwere Schäden an. Weit über 10.000 Menschen sind nach vorläufigen Schätzungen bereits gestorben.

Das Bündnis Aktion Deutschland Hilft, dem auch der Arbeiter-Smariter-Bund Deutschland angehört, hilft den Erdbebenopfern. Bitte stehen Sie den Menschen in Japan zur Seite.
Gespendet werden kann auf verschiedene Wege, mehr dazu auf der Internetseite
www.aktion-deutschland-hilft.de

fsj-plakat-asb-nrw-2009-195Ein spannendes und lehreiches Jahr fürs Leben

Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim ASB bietet die Möglichkeit viele wichtige Erfahrungen zu sammeln.
Die FSJ-Zeit kann auch aufzeigen, wo es persönlich künftig lang gehen kann und bereitet auf das Berufsleben vor. Variabel zwischen sechs und achtzehn Monaten geht es mitten rein in soziale Tätigkeiten: zum Neigungen verwirklichen, eigene Talente entdecken und neue Wege gehen! Einen Überlick über das FSJ bieten die Internetseiten des Arbeiter-Samariter-Bundes. Rubriken wie Erfahrungsberichte, Videos, Seminare und FAQs geben Einblicke und sorgen für schnelle Orientierung. Einfach hier oder auf dieser Seite in der Menüleiste auf "FSJ" klicken und los geht es.

karneval-195-2Karneval in Nordrhein-Westfalen und anderswo

 

Jetzt ist wieder die Zeit der roten Pappnasen, abgeschnittenen Krawatten und Kamelle!
Die ASB-Landesschule NRW wünscht allen Närrinnen und Narren eine schöne Karnevalszeit und allen Samariterinnen und Samaritern, die an den jecken Tagen im Rettungs- und Sanitätsdienst im Einsatz sind, eine möglichst ruhige und stressfreie Zeit!

ASB-Landesschule NRW | Carl-Schurz-Straße 191 | 50374 Erftstadt
Telefon: 02235-92728-0   |  Fax: 02235-92728-29
E-Mail: landesschule@asb-nrw.de |  Internet: www.asb-landesschule-nrw.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign